Lange ists her: ich schiebs auf...ach...Alles

Hallo meine Lieben,

 

mein schlechtes Gewissen plagt mich nun wirklich, weil ich mich so lange nicht mehr gemeldet habe. Es ist sooooo viel passiert seit Springbreak, ich weiß eigentlich gar nicht so genau, womit ich anfangen soll!

Springbreak war super toll, leider war es viel zu schnell rum und zu allem Unglück wurde mein Flug von United überbucht. Da ich eine Umsteigeverbindung hatte, habe ich das auch leider erst beim Umsteigen in DC erfahren...das Ende vom Lied war eine gereizte Patricia, die in DC festsaß ohne Kontaktlinsen (die hatte ich schon 2 Tage vorher gefetzt), ohne Flüssigkeiten (da ich nur mit Handgepäck fliegen wollte...RICHTIG...ich hatte demnach auch keine Zahnpaste und Co. dabei), ach ja und auch ohne Schlafanzug, den hatte ich den Mädels im Koffer mit nach Deutschland gegeben. Miesgelaunt kam ich im Flughafenhotel an um dort zu erfahren, dass WLAN 10$ kosten sollte. Dies war wieder einer der Momente im Leben, wo mir bewusst wurde, dass ich doch "leich" internetsüchtig bin. Naja Notebook ist mir dann zu guter Letzt noch auf den Flur gefallen und spinnt seitdem. Wenigstens hat United das nette Hilton Hotel und mein Abendessen gezahlt, sowie Schlafutensilien. Die 10$ Internetgebühr musste ich selber zahlen.  Und nun die Ironie des Schicksals: ein inneramerikanisches Freiflugticket hab ich auch noch bekommen. Ironie daran ist, dass ich keine Zeit mehr habe es zu benutzen, da alle meine Wochenende schon verplant sind (lässt mich das nun etwa an den guten deutschen Tugenden zweifel???...nein...Planung ist das halbe Leben...kein Wunder, dass es das Sprichwort hier nicht gibt). Naja, das Ticket will ich Clint schenken, der war nämlich noch nie irgendwo hier in Amerika außer zweimal in New York und ich würde gerne, dass er mal was von seinem eigenen Land sieht (hab ihm auch schon gesagt, dass er das Ticket nicht nach NYC nutzen darf)...hoffe ja, er macht sich damit mal schön nach Kalifornien auf eine Kunstausstellung und zurück.

Ansonsten kam ich dann am nächsten Morgen wohlbehalten hier in Morgantown an, nachdem ich fast 2 Stunden mit einer 20-Sitzplatz Klappermaschine durch Regen und Gewitter gewackelt bin. Wer euch sagt kleine Propellermaschinen sind nicht schlimm und der Flug unterscheidet sich nicht von Jumbojets...derjenige lügt! Das mach ich nie wieder!

Ansonsten waren Mady und ich dann vorletztes Wochenende noch in Kanada, erst auf dre kanadischen Seite der Niagara Falls und danach in Toronto. Das Beste daran war, dass wir das Regenwetter in den USA schön direkt an der Grenze gelassen haben. Wir hatten Glück, hier an der Ostküste hatte es nämlich schön das ganze Wochenende geschüttet und wir hatten Sonnenschein.

Zu den Niagarafällen: joooaaaaa...hmmm...sah schon nett aus, aber ich hatte sie mir größer (in der Länge des Falls) vorgestellt und mir war auch vorher nicht bewusst gewesen, dass die mitten in einer Stadt liegen. Naja, war aber ganz nett gemacht da.

Toronto war "wie würde der Ami es sagen: 'decent' ". Sind 2 Tage von einem Cafe ins nächste gelaufen um jeden Abend bei einem köstlichen Vietnamesen zu dinieren hehe. Highlight von Toronto ist mein dort in Chinatown erstandener Riesen-Koffer...Mady und ich haben für 30 CAD jeweils einen supertollen Koffer erstanden. Ansonsten war Toronto echt ganz nett, aber gab halt nix wirklich zum Anschauen bis auf den CN Tower, auf den ich wegen meiner Höhenangst dann gerne verzichtet habe (der hat ne durchsichtige Plattform bäh).

So im Allgemeinen hat Kanada einen netten Eindruck gemacht. Die hatten sich schon gleich bei mir eingekratzt, als ich mit unserem Mietwagen über die Grenze rollte und das erste Schild mich freundlich darauf hinwies: "Conversion US in Metric System"...haha, ich hatte endlich wieder meine Kilometer statt Meilen, Celsius statt Fahrenheit, cm statt inches und Liter statt Galonen wieder (und noch mehr). Für die Amerikaner sind natürlich überall Umrechnungsschilder aufgestellt. Wundervoll. Generell ist Kanada aber um einiges teurer hatte ich das Gefühl. Und die Fast Food Ketten sind leider genauso häufig vertreten, da macht es keinen Unterschied. Achja...die trennen Müll dort. Fand ich gut!!! Wal-Mart Kanada hat getrennte Mülleimer vor den Eingängen...Mensch, das hab ich lange nicht mehr gesehen!!!

Letzte Woche haben wir dann auch endlich mal Barbecue beim Clint gehabt, das war sooooo toll! War auch irgendwie ganz traurig, weil dort so alle unsere engeren Freunde von hier waren und uns bewusst wurde wie kurz unsere Zeit hier nur noch ist. Jetzt momentan bin ich noch 1,5 Wochen hier in West Virginia. Aber ich freue mich auch auf zu Hause, mein Zwiespalt wird immer schlimmer. Ich muss soooo liebe Menschen hier zurücklassen und andererseits gibt es hier so viele Eigenarten, die mich von Tag zu Tag aggressiver machen...Heute wurden wir gefragt, ob wir schonmal Schnee gesehen hatten bevor wir hierher kamen?! Könnt ihr euch das vorstellen? Und das obwohl jeder hier 24Std über Blackberry oder Iphone im Internet ist (was anderes hat hier keiner) und man annehmen sollte, dass die dann cosmopolitischer denken...nee, nix da...lieb sind sie ja trotzdem, die Europäer sind ja so mürrisch! Übrigens hat uns Clints Tante Topflappen als Andenken gestrickt und hergeschickt...wie süß. Zu denen fahren wir jetzt übermorgen nochmal aufs Land um uns zu verabschieden! Dafür haben wir extra Zutaten für einen Marmorkuchen gekauft, den wir morgen früh zaubern werden. Schwierig ohne Vanillezucker und Kuvertüre, das gibt es nämlich hier auch nicht. Aber wir mixen uns was. Samstag gehen wir wahrscheinlich mit ein paar Leuten aus der Uni hier irgendwo im Wald zelten, bin mal gespannt! Zelten war ja nicht immer unbedingt meine Lieblingssache, aber ich hab Mady überzeugt, dass wir mal über unsere Schatten springen müssen.

Übrigens haben meine Koffer extrem Übergewicht, so ein Mist, das wird eine teure Angelegenheit für mich. Zum Glück ab Los Angeles nicht mehr, da Schatzi mir ja einen Koffer abnimmt. Aber trotzdem hab ich das Problem bis Kalifornien. Naja, verdränge ich nochmal gekonnt ein paar Tage.

Ich gehe jetzt mal schlafen um für meinen letzten Vorlesungstag hier fit zu sein, noch 2 exams und ich bin durch.

3 Kurse habe ich schon sehr erfolgreich abgeschlossen.

Drück euch und freu mich euch bald zu sehen!

29.4.10 07:14

Werbung


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


deine Mama (5.5.10 07:49)
Hallo Strizi,
komme jetzt endlich mal wieder dazu ein paar Zeilen zu schreiben, und finde es immer wieder interessant zu lesen, was du so alles erlebt hast. Das es dir schwerfällt deine neugewonnenen Freunde zurückzulassen und wieder in die alte Heimat zurückzukehren kann ich dir sehr gut nachempfinden, doch auch wir freuen uns (und vor allem dein Schatzi) ganz doll auf dich.
Vielleicht gibt es ja doch einmal die Möglichkeit, das dich deine Freunde hier besuchen, ansonsten bleibt halt leider nur das Internet oder deine Reiselust!!
Ich finde es toll, das du Clint deine Flugreise geschenkt hast, er hat es sich sicherlich verdient, bei all dem, wie er sich um euch gekümmert hat.

Für deine erfolgreich abgeschlossene Uni kann man dir nur mächtig gratulieren, aber du bist ja nun mal ein kluges Köpfchen und ein hübsches noch dazu.
So, nun denke ich ,daß wir bald nochmal skypen werden, vielleicht ein letztes Mal aus Morgantown. Bis dahin grüsst dich und deine Freunde ganz lieb
deine Mama und Ingo

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen