Meine Geburtstagswoche in Morgantown

Hallo meine Lieben,

nach längerer Zeit auch mal wieder ein Lebenszeichen von mir. Diese Woche war ziemlich überfüllt, daher habe ich erst jetzt die Zeit zu schreiben.

Vielen lieben Dank für alle lieben Geburtstagsglückwünsche auch nochmal an dieser Stelle. Ich hatte eine schöne Geburtstagswoche. An meinem Geburtstag selber hatte ich leider den ganzen Tag Vorlesung und musste auch noch eine Präsentation halten, das war natürlich etwas blöd. Dafür waren wir aber abends schön lecker Indisch essen mit dem inneren amerikanischen Kreis hier. War superlecker, da muss ich wieder hin. War leider dennoch etwas betrübt, denn an solchen Tagen vermisst man seine Lieben daheim ja doch schon gewaltig .

Donnerstag dann waren wir bei Katie zum Geburtstagdinner eingeladen, war auch super toll, nur leider ging es Mady nicht so gut und somit sind wir 2 dann Freitag morgen dann doch mal zum Arzt gegangen und haben natürlich auch prompt Antibiotika verschrieben bekommen (was auch sonst). Naja, haben uns immer noch so gut gefühlt, dass wir abends im Kino in "Shutter Island" waren und danach Kenianisch essen waren, war auch superlecker! Mensch, hier in Klein-Morgantown ist doch so einiges versteckt, hätte ich gar nicht erwartet. 

Samstag war dann der große Tag meiner Geburtstagparty! Wir waren zuerst in einer Kneipe und danach Tanzen! War super super lustig und mal wieder haben sich ein paar meiner amerikanischen Freunde so richtig schön daneben benommen. Welcome to America .

Nick hat mir übrigens zum Geburtstag einen amerikanischen Käsekuchen gebacken, der angeblich 8 Stunden gedauert hat, weil man den Kuchen nach dem Backen noch bewachen muss?! Keine Ahnung, ob das der Grund ist, aber der Kuchen ist köstlich. Vorsichthalber hatte er vor meinem Käsekuchen noch einen Probe-Käsekuchen gebacken, haha.

Gestern dann waren wir schon wieder im Kino: der Film hieß "the crazies" und war ein Horrorfilm. War ganz okay, wäre ich nicht so verdammt müde gewesen. Immer noch besser als Shutter Island, den fand ich ja echt schlecht! Dann war das Wochenende auch scon wieder rum. Heute ist lernen angesagt *jammer'*, übermorgen steht schon wieder eine Klausur an.

In 4 Wochen ist Springbreak, da kommen die Mädels, ich freu mich auf euch .

Auf alle anderen freue ich mich im Sommer und auf den Schatzi ganz besonders haha.

Liebste Grüße,

Patty

2 Kommentare 1.3.10 19:02, kommentieren

Werbung


Lange ists her: ich schiebs auf die Prüfungen

Hallo, ich bins...ja, ich weiß, ist ne Weile her, tut mir leid. Ich war beschäftigt. Naja, stimmt nur bedingt, eigentlich gab es einfach nicht sonderlich viel zu berichten.

Also momentan erhole ich mich gerade von einer fiesen Erkältung und hoffe, dass ich bis zu meinem Geburtstag am Dienstag fit bin. Der Plan ist indisch essen zu gehen. Aber bekanntermaßen ist das mit den Plänen hier vorsichtig zu betrachten, also warten wir mal ab, was wird. Jetzt am Samstag feiern wir erstmal Madys Geburtstag: wir gehen erst in eine Martini Bar und danach in einen Club. Samstag ist schon nahe, deswegen ist der Plan relativ sicher.

Ansonsten hatte ich letzte Woche 5 Prüfungen: 4 schriftliche Tests und eine Präsentation. Dabei zu erwähnen ist, dass ich davon 4!!! an einem Tag hatte! Das hab ich nun davon, dass ich mir meinen Wochenplan auf so wenige Tage gelegt habe. Aber egal: aus irgendeinem Grunde lief die Planung nicht mehr so gut wie zu Hause, im Enddefekt fand ich nicht, dass ich sonderlich gut vorbereitet war. Hab aber die Ergebnisse nun bekommen und habe überall ein A (=1). Das ist doch mal erfreulich!!! Hoffentlich läuft das weiter so!!! Viel erfreulicher ist jedoch, dass meine liebe Hochschule in Fulda so langsam auch mal die Noten der Prüfungen vom Dezember(!) veröffentlicht. Habe eine ganz gute Note im Steuern-Schwerpunkt!!! Muss das hier erwähnen, denn ich bin soooo stolz! Jeder von euch, der schon mal einen Steuern-Schein geschrieben hat, weiß wovon ich rede!

Mady und ich planen und planen, der Schnee hier hört nicht auf und wir planen und planen...unsere Wochenenden außerhalb . Im April gehts an die Niagara Fälle und nach Toronto!!!

In 5 Wochen kommen auch meine Mädels, ach, da freu ich mich drauf. Bis dahin muss ich noch ganz schön vorarbeiten, damit ich zu der Zeit dann nicht so viele Hausarbeiten schreiben muss.

Wollte mich auf diesem Weg bei Claudia und Reinhard bedanken, nochmals! Es war so schön, den Briefkasten zu öffnen und Post von zu Hause zu bekommen!!! JA, DAS IST EIN ZAUNPFAHL!!! Ansonsten gibt es bei uns im Briefkasten nur Victoria's Secrets Kataloge und Pizza-Werbung. Wir warten momentan beide auf unsere Geburtstagspakete aus Deutschland, aber irgendwie stecken die wohl beim Zoll fest, ich sehe da kaum noch Hoffnung, dass sie pünktlich ankommen . Mal schaun.

Ich hoffe doch ihr meldet euch mal wieder, ich muss auf dem neuesten Stand bleiben. 

PS: Übrigens: installiert euch Skype

Liebste Grüße,

Patty Boom Batty


4 Kommentare 19.2.10 04:59, kommentieren

Superbowl Wochenende

Es ist wieder soweit, ich hab was zu berichten. Gestern (Sonntag Abend) war Superbowl: Indianapolis Colts vs. New Orleans Saints.

Aber erstmal zur Vorgeschichte bis Sonntag: Letzten Mittwoch hat Patricia gemeint sie müsste mal testen, ob man hier in den Staaten denselben Straßenbelag benutzt wie zu Hause und ich kann euch sagen: ja, es ist auch knüppelharter Asphalt...meinem Knie hat das leider nicht so gut getan. Lag nun die ganze Woche hier in der Wohnung rum...aber war nicht schlimm, denn: hier ist der Notstand ausgerufen worden wegen dem Schneechaos, das habt ihr bestimmt ganz groß in den Nachrichten gesehen. Problem war, dass wir innerhalb von 5 Stunden mindestens 50cm Neuschnee hatten und da wir ja hier in den USA sind, fallen die Bäume dann gleich auf die tiefhängenden Strommasten. So, nun sind viele Leute hier ohne Strom, uns zum Glück hat es nicht erwischt, puh!!! . Nun geht hier aber ja trotzdem gar nix, die Uni hat geschlossen, der öffentliche Nahverkehr (naja ok die Bezeichnung ist "LEICHT" übertrieben) und die meisten Geschäfte sind geschlossen. So, nun drückt mir mal die Daumen, dass das morgen an meinem vorlesungsreichen Unitag auch so sein wird .

Also ganz ehrlich: ist schon echt viel Schnee, aber ist wie bei uns: wenn man in der Rhön neben dem Weg läuft versinkt man auch in einem Meter Schnee...ähnlich ist es hier, die Straßen haben nur so 30cm. Sieht im Fernsehen irgendwie schlimmer aus, finde ich jetzt. Aber wer weiß, wie es in den Städten drumrum ist.

Naja Superbowl nun: wir hatten uns irgendwie beim Nick und Charlie eingeladen und demnach haben die beiden eine kleine Superbowl Party veranstaltet. War recht lustig; hab mir vorher von Mady kurz die Regeln erklären lassen und dann gings los. Ich hab zu den New Orleans Saints gehalten: die hatten goldene Hosen an, sah cool aus, so eine will ich auch. Das waren so die Newcomer und am Anfang lagen die auch echt hinten, aber siehe da, am Ende haben sie gewonnen . Das Coolste sind eh die Werbespots, da die Amis Millionen an Werbeeinnahmen bekommen und sogar extra Werbespots dafür drehen. Generell z.B. hat Coca Cola hier richtig klasse, witzige Werbespots, kein Vergleich zu Europa!

Zu Essen gab es Popcorn Chicken, dass wir beide mitgebracht hatten, war sehr sehr lecker!!!

War ein sehr lustiger Abend und jetzt heißt es für mich: Konzentration auf meine Exams: Mittwoch und Donnerstag bin ich gestresst (naja bin ich jetzt auch schon, müsste ein bißchen mehr tun, ich verlasse mich auf mein bildliches Kurzzeitgedächtnis hehe).

Bis die Tage meine Lieben, bitte schickt uns nicht noch mehr Schnee rüber, ein bißchen könnt ihr ja auch behalten

4 Kommentare 8.2.10 17:06, kommentieren

Weekend in New York

Ich bin wieder da! Schöner Mist, wäre gerne dort geblieben!

Das Wochenende in New York bzw. bei meinem Cousin 2.Grades (hihi) in New Jersey war wunderschön; wir haben so viele neue Eindrücke gewohnen und John und seine Familie haben sich ganz ganz rührend um uns gekümmert. John, falls du das liest, nochmal vielen vielen Dank für alles. Wir waren gestern Abend ganz traurig als wir in den Flieger steigen mussten und zurück nach Pittsburgh geflogen sind. Aber naja, als Chalie uns abgeholt hat und dabei sogar pünktlich war (ein Wunder), hab ich mich ja auch ein bißchen gefreut; man gewöhnt sich doch ein bißchen an das neue Zuhause (besonders wenn man im Schloß wohnt).

Nun zum Ablauf:

Freitag: Nick sollte uns morgens um halb sieben nach Pittsburgh fahren; um viertel vor sieben standen wir vor seiner Tür (ihr kennt mich ja, immer zu spät hehe) und die Grazie hat natürlich noch gepennt. Also mussten wir losstiefeln und sein Auto vom entfernten Parkplatz holen, während die Diva im Bad verschwunden war. Naja, ihr kennt mich ja: ich habe sowas natürlich in meinen "Plan" mit einkalkuliert . Pünktlich kamen wir dann an und dann war ich natürlich auf die Airline gespannt (auf sowas achte ich ja immer besonders): wir sind mit Jetblue geflogen und ich bin begeistert: top Service, top gepflegte Maschinen...könnte noch weiter ins Detail gehen, aber die Mehrheit, die das liest, schläft dann wohl ein. Angekommen in JFK (was für ein RIESEN Flughafen) haben wir gleich nen Bus in die City erwischt und John hat uns da abgeholt. Sind ein bißchen da rumgefahren und waren was essen und dann war es urplötzlich schon Abend und wir sind Nach New Jersey; haben vorher im Statue of Liberty Park Halt gemacht, der ist auf der Jersey Seite und man hat nen Wahnsinns-Blick auf die Freiheitsstatue von hinten und vor allem auf Manhattan, cool!!!

New Jersey ist auch total hübsch, da könnte ich auch wohnen; richtig schön idyllisch und trotzdem nahe an New York. Wunderschöne Gegend!

Samstag: Laura ist mit uns nach Manhatten Uptown gefahren und wir waren am Times Square, Broadway und auf "Top of the Rock" (Rockefeller Center). Mensch das war beeindruckend. Haben später nochmal den Times Square bei Dunkelheit gesehen, wahnsinn!!! Das Wetter war leider schrecklich kalt, man konnte kaum atmen. Durch die riesigen Betonklötze pfeifft der Wind dazwischen wie verrückt...

An diesem Tag hab ich auch die beste Pizza meines Lebens in der Grand Central Station gegessen; hier gibt es einen Unterschied zwischen amerikanischer und New Yorker Pizza! Die New Yorker Pizza ist echt klasse, nicht so knatschig .

Naja, dann waren wir noch Shoppen...das erwähne ich jetzt nur beiläufig: wir sind mit einem Koffer nach JFK geflogen und mit 2 zurück...mehr brauche ich nicht sagen oder? In New York ist gerade SALE!!! Ein Traum!!! Mädels, wenn ihr kommt: ich weiß nun die besten Plätze zum Shoppen .

Sonntag: wir sind alleine mit dem Zug nach Manhattan reingefahren. Ankunft war in Penn Station; oh mann, wie riesig...oh mann, was für geile Geschäfte wieder!!! Das Wetter war ein Traum, wärmer und immer noch Sonnenschein ohne Ende!

Heute war Downtown Manhattan dran, erst Chinatown mit Mittagessen (waren ein bißchen enttäuscht, ist ziemlich langweilig) und danach SOHO...das ist das Trend-Viertel von New York und liegt direkt neben Chinatown. Ist total witzig, wie sich auf einer Straße plötzlich die Menschen von Chinesen zu Magermodels ändern

So im Allgemeinen waren diese zwei vollen Tage für New York viiiiiiel zu kurz, die Distanzen sind einfach zu riesig! Aber coole Stadt, hat mir gefallen; ich hoffe Mady und ich packen es nochmal hinzufahren, wenn es wärmer wird, denn in New Jersey sieht es so aus, als wäre es im Frühling ein Paradies. Will endlich ein Barbecue!!!

Montag: nun ging es leider schon wieder zurück; vorher aber haben wir nochmal schön im Delikatessen Supermarkt Gemüsebrühe (importiert aus Deutschland für über 5$) und Nutella und so Sachen eingekauft. Das hat sich gelohnt!!! Haben jetzt auch endlich eine Wäscheleine; in New Jersey scheint man sowas dann doch zu benutzen, hier hat man uns ja für verrückt erklärt .

Werde ein paar Bilder rumschicken; wer keine bekommt oder generell in den Bilder-Verteiler aufgenommen werden möchte, bitte gebt mir kurz Bescheid. 

So, muss nun mal mit Lernen anfangen, die ersten Prüfungen kommen und am Wochenende ist Superbowl! Da muss ich jetzt vorarbeiten! 

Vermiss euch alle und freu mich von euch zu hören!

Liebste Grüße,

Patty boom batty (mein Spitzname hier)

 

7 Kommentare 2.2.10 18:18, kommentieren

State of the Union

Hallo meine Lieben,

es ist einige Tage her seitdem ich mich hier zu Wort gemeldet habe...der Zeitplan wird immer strikter bzw. ich immer verplanter.

Nun die Ereignisse dieser Woche:

Sonntag: Kabelbrand im Backofen (bitte keine weiteren Details, sonst werde ich aggressiv) und ich habe ein neues Fullsize-Bett bekommen, was nun endlich größer ist als mein Einzelbett! Nun hab ich keine Angst mehr nachts rauszufallen. Danke an Nick und Charlie fürs Schleppen!!!

Heute, Mittwoch: heute haben wir beim Obdachlosen-Projekt geholfen.  War sehr interessant, ich habe mir über viele Dinge zu Hause Gedanken gemacht. Leute, die hier obdachlos sind, wären bei uns Hartz IV Empfänger sage ich nur dazu. Das macht alles traurig!

Danach war passend um 21 Uhr die State of the Union Rede von Obama zur Lage der Nation vor dem Kongress (einmal jährlich). Das war wirklich interessant!!! Vor Allem als er Deutschland als Vorbild genommen hat wie man die Finanzkrise hinter sich lässt?! Habt ihr da was mitgekriegt  . Auch als er über das Krankensystem und so gesprochen hat. Leider sind wohl über die Hälfte der Amis unzufrieden mit ihm, weil denen das alles zu lange dauert. Die wollen zwar Änderungen, aber halt sofort (passt zur Lebenseinstellung); die wollen nix planen. Mal schauen, wie es hier wird in nächster Zeit.

Ansonsten rücken die ersten Klausuren in großen Schritten näher, ich bekomme langsam Panik! Aber Freitag gehts erstmal nach NYC hehe. Freu mich so!!! Auch weil es mich ja interessiert, wie es woanders an der Ostküste aussieht!

 

So meine Lieben, heiabubu ruft mal wieder!

Liebste Grüße und ein "Yes I can...survive..."  

 

 

1 Kommentar 28.1.10 05:53, kommentieren

A typical friday

Hallöchen, da bin ich mal wieder. Habe wieder anstrengende Tage hinter mir mit sehr viel Schlafentzug.

Gestern abend war ich doch tatsächlich schon wieder unterwegs und wieder in der gleichen Bar wie immer; so langsam bin ich schon bekannt wie ein bunter Hund in der "Szene"

Naja war wieder sehr sehr lustig, hatte Mady aber versprochen um halb neun morgens auf der Matte zu stehen, um unseren strikten Tagesplan: Fitnessstudio, Shopping und Kino einzuhalten. War ein toller Tag; ich sag nur: shop till ya drop . Nur Schuhe finde ich hier absolut net. Das liegt aber auch daran, dass die hier alle in Stöckelschuhen oder Turnschuhen durch die Gegend rennen. Wir haben momentan 3 Grad Celsius und die laufen hier schon in kurzen Hosen rum, Nylonstrümpfe gibt es hier nicht. Quark und Gemüsebrühe auch nicht; aber das ist ne andere Baustelle.

Danach waren wir im Kino, das direkt an der einzig brauchbaren Mall hier anschließt, und zwar in "Avatar 3-D". Mensch war das schön!!! Da hab ich ja das Schatzi schon wieder so schlimm vermisst; aber das muss ich ja hier net schreiben, er liest ja eh nie hier (kleiner Seitenhieb,mal schaun, ob er es merkt).

Kino ist anders als daheim: man kauft eine Karte und hat freie Sitzplatzwahl. Die faulen Amis setzen sich natürlich gleich auf die Plätze nahe der Eingangstür, bloß nicht zu viel bewegen! Oben saßen wir fast ganz alleine. Ach und die Werbung, wie geil! Coca Cola und die US Army haben sich abgewechselt, es lief ein 5minütiger Werbefilm über die Angestellten der Nationalen Sicherheit (ich dachte erst das ist ne Filmvorschau "National Security" ). 

Jetzt kommt das Tollste, haltet euch fest und werdet NEIDISCH:

Patti und Mady are going to NEW YORK...nächstes Wochenende und ermöglichen tut es mein lieber Großcousin und seine nette Frau. Ach wird das toll, ich freu mich schon so sehr! Endlich mal hier raus. Dafür muss ich aber jetzt vorher ohne Ende vorarbeiten ; hab mir gestern schon das Prüfungspapier gekauft (jaaaaa, richtig, das gibts selbst bei zigtausend Dollar Studiengebühr nicht kostenlos); das sind hier alles Multiple Choice Tests.

Morgen werden wir Nick bei so einem Hilfsprojekt mit Obdachlosen hier in Morgantown unterstützen, mal schaun, wie das so wird. Die sind schon alle ganz aus dem Häuschen, weil wir das machen.

Werde wie immer berichten.

Wünsche euch ein schönes Wochenende, haltet eure Bunny-Ohren fest

 

6 Kommentare 23.1.10 05:38, kommentieren

National Holiday Weekend

Ich melde mich zurück nach einem laaaaangen Wochenende! Gestern war Martin Luther King Day und das wird hier ganz groß gefeiert, zumindest hatte hier alles geschlossen. Gefeiert wird ja hier eh immer. Komischerweise war das ganze Wochenende noch kein Bowling-Event auf unserem Flur

Mein Wochenende war wieder mal sehr erlebnisreich. Bin ja beim Basektball-Spiel am Samstag stehen geblieben, für Samstag gibt es auch nichts weiter zu berichten, da bin ich schlagskaputt ins Bett gefallen.

Sonntag Mittag sind wir dann Ice Skaten gegangen. Naja, die Halle war, wenn überhaupt, so groß wie die in Lauterbach, und 80% der Leute auf dem Eis standen wohl zum ersten Mal auf Schlittschuhen. Das war wirklich kein Spass! Zum Glück ging das nur 2 Stunden und dann konnten wir wieder heim. Es gab keine Leichen .

Abends war ja die große Party für internationale Studenten und Freunde dieser angesetzt.

Natürlich sind wir da hingegangen und es war auch ganz lustig. Haben an dem Abend den Bruder vom Nick kennengerlernt, der aus Charleston (ca. 3 Std. von hier) kommt. Und nun ratet mal was...GENAU: der ist auch schwul! Krass, oder? Der hatte seinen russischen Freund im Schlepptau und am Ende des Abends sind wir in einer Bar für Homosexuelle gelandet und ich habe zusammen mit Ben (dem amerikanischen Bruder) und seinem russischen Freund "Yesterday" von den Beatles beim Karaoke geträllert; das war der einzige Song außer "How deep is your love" von den Bee Gees, den Roman (der Russe) kannte, also somit noch die beste Wahl. Haha, war das ein Spaß!

Montag Mittag dann hab ich meinen ersten amerikanischen Burger verspeist! Ja, ihr hört richtig, vorher habe ich es über 2 Wochen lang geschafft zu wiederstehen. Aber gestern waren wir in so einem richtig urigen Ami-Lokal essen und hier in West Virginia sind die berühmt für ihre Ranch-Saucen...Yummy Yummy, das war echt lecker! Kann ich nur empfehlen!

Heute ging dann leider der Uni-Alltag weiter, bin nur noch am lesen, das nervt mich schon ein wenig. Naja, mal schaun, wie die ersten Tests so laufen, denn in 2 1/2 Wochen schreib ich schon meine ersten 5 Klausuren. Fazit: ihr lieben deutschen Studenten daheim, freut euch eures Lebens

Liebste Grüße,

eure Patti

P.S.: diese Abnehm-Bildchen hier schocken mich! Das ist Schleichwerbung, ich war das nicht! Nur zur Info! Gelle, Ini

2 Kommentare 20.1.10 05:35, kommentieren